Montag, 22.07.2024

Studie: Beflügelt die junge Generation den Unternehmergeist?

Empfohlen

Mia Hoffmann
Mia Hoffmann
Mia Hoffmann ist eine engagierte Sozialjournalistin, die mit ihrem Einfühlungsvermögen und ihrer Hingabe für soziale Gerechtigkeit beeindruckt.

Die Bertelsmann Stiftung hat eine Umfrage durchgeführt, die zeigt, dass 40 Prozent der jungen Menschen in Deutschland Interesse an der Gründung eines eigenen Unternehmens haben. Laut der Studie planen bereits 11 Prozent fest eine Gründung, während 29 Prozent noch unsicher sind. Interessanterweise kann sich ein Drittel der Befragten eine Gründung bis zum 30. Geburtstag vorstellen.

Es wird deutlich, dass Barrieren wie Unsicherheit, Stress und fehlendes Wissen viele junge Menschen davon abhalten, den Schritt in die Selbstständigkeit zu wagen. Besonders auffällig ist, dass Männer häufiger eine Firmengründung planen als Frauen und das Interesse an Gründungen in Großstädten höher ist als in Kleinstädten.

Nur knapp jede sechste Person zwischen 18 und 24 Jahren hat bisher ein Unternehmen gegründet, wobei fehlendes Zutrauen in die eigenen Kompetenzen und fehlendes Wissen als entscheidende Hindernisse genannt werden. Die Studie betont die Bedeutung von Förderung über Social-Media-Kanäle und einen erleichterten Zugang zu Startkapital, um die Gründungsbereitschaft junger Menschen zu steigern.

Insgesamt zeigt die Studie das enorme Potenzial für mehr Gründungsaktivität in Deutschland. Es wird jedoch darauf hingewiesen, dass Barrieren abgebaut und eine frühzeitige Förderung von unternehmerischem Denken notwendig sind, um das Unternehmertum unter jungen Menschen zu stärken.

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Nachrichten