Donnerstag, 20.06.2024

Spanien sichert Ukraine Milliardenhilfe zu bei Selenskyj-Besuch im Ukraine-Krieg

Empfohlen

Niklas Becker
Niklas Becker
Niklas Becker ist ein erfahrener Wirtschaftsjournalist, der komplexe Finanzthemen verständlich und informativ aufbereitet.

Spanien hat der Ukraine eine historische Militärhilfe in Milliardenhöhe zugesichert. Dies geschah während des Besuchs des ukrainischen Präsidenten Selenskyj in Spanien und Portugal, der aufgrund der russischen Offensive verschoben wurde. Ministerpräsident Sánchez reagierte abweisend auf den Einsatz westlicher Waffen gegen Ziele in Russland, zeigte aber gleichzeitig die Bereitschaft, lebensrettende Hilfe in schwierigen Zeiten zu gewähren.

Spanien und die Ukraine unterzeichneten ein bilaterales Sicherheitsabkommen, das die militärische Unterstützung im Wert von einer Milliarde Euro umfasst. Die Hilfe umfasst die Lieferung von Flugabwehrraketen, Leopard-Panzern und Munition. Diese Unterstützung signalisiert Spaniens Entschlossenheit, der Ukraine in ihrem Konflikt mit Russland beizustehen. Gleichzeitig zeigt Spanien jedoch eine klare Haltung gegen den direkten Einsatz westlicher Waffen gegen Ziele in Russland.

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Nachrichten