Montag, 15.07.2024

Tech-Titel setzen Rekordlauf fort

Empfohlen

Isabella Braun
Isabella Braun
Isabella Braun ist eine erfahrene Kulturjournalistin, die mit ihrem feinen Gespür für Kunst und Musik beeindruckende Artikel verfasst.

Am Handelstag, an dem die US-Notenbank Fed ihren Zinskurs bestätigte und die neuesten Inflationsdaten veröffentlichte, setzten die Tech-Titel ihren Rekordlauf fort.

Die Inflationsrate in den USA sank im Mai überraschend auf 3,3 Prozent, was die Märkte positiv beeinflusste. Die Fed beließ ihren Leitzins unverändert bei 5,25 bis 5,50 Prozent, erhöhte jedoch leicht ihre Inflationsprognose.

Der Dow Jones schloss mit einem leichten Abschlag, während der DAX Gewinne verzeichnete und Verluste ausglich. Die Ölpreise fielen leicht zurück, nachdem neue Lagerbestandsdaten veröffentlicht wurden. Gleichzeitig erreichten die Börsenwerte einiger Unternehmen Rekordhochs.

Die Aussicht auf Strafzölle auf Elektroautos belastete die chinesischen Autohersteller, während britische Klagen gegen Autohersteller wegen Emissionstests für Aufsehen sorgten.

Die Reaktion der Märkte war insgesamt positiv auf die gesunkenen Inflationsdaten, obwohl die Fed sich etwas zurückhaltend zeigte. Die Prognosen deuten auf Stabilität hin, aber auch auf Unsicherheit bezüglich zukünftiger Zinssenkungen. Während Unternehmen wie Apple und Oracle positiv profitierten, stehen deutsche Autohersteller vor neuen Herausforderungen.

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Nachrichten